Startseite > Social Media Marketing > 5 Wege um mehr ReTweets zu bekommen – Eine wissenschaftliche Studie von Dan Zarrella

5 Wege um mehr ReTweets zu bekommen – Eine wissenschaftliche Studie von Dan Zarrella

Dan Zarrella, ein Social Media Guru, hat im Juli dieses Jahres in einer Infografik 5, auf empirischen Studien beruhende, Wege erläutert um öfter ReTweeted zu werden. Um es den Deutschen Lesern etwas einfacher zu machen habe ich den Artikel übersetzt. Den Original-Artikel findet ihr hier.

1. Tweete Links

Tweete Links

Mehr als 50% aller ReTweets enthalten Links, während der Anteil bei der allen Tweets wesentlich geringer ist und knapp unter 25% liegt.

 

 

 

2. Um ReTweet bitten

Wer um einen ReTweet bittet wird auch oft damit belohnt. Es gibt jedoch unterschiede, je nachdem wie man nach dem ReTweet fragt. In Zarrellas Studie wurde mehr als jeder zweite Tweet, der die Phrase “Please ReTweet” (Bitte ReTweeten) enthielt auch weiter verteilt. Bei der Kurzform “Please RT” (Bitte RT) waren es mit 39% knapp 11% weniger. Fragt man gar nicht danach werden auch nur knapp 12% der Tweets Retweeted.

 

3. Hör auf über dich selbst zu reden

Von allen Posts, in denen der Autor über sich selbst redet wird nur etwas mehr als 1% ReTweeted.

 

 

 

 

 

 

4. Erzähle Neuigkeiten

Nachrichten werden mit Abstand am öftesten ReTweetet. Hast du ein paar Neuigkeiten aus deiner Branche, die sonst noch niemand veröffentlicht hat? Dann sofort zu Twitter.

Ebenfalls gefragt sind Anleitungen / Tutorials, während Small Talk sehr selten ReTweeted wird.

 

 

 

 

 

 

5. Twittere über Twitter

Wer über Twitter einen Artikel schreibt hat gute Chancen einen ReTweet abzugreifen. Die Chance liegt bei der Erwähnung von Twitter 200% höher als bei normalen Tweets. Bei der Erwähnung von Facebook im Tweet sinken die Chancen auf einen ReTweet jedoch um ca. 50%.

 

 

 

 

 

In diesem Sinne, ich hoffe ihr hattet Spaß beim lesen und “Please ReTweet” @LeonhardZerni

About these ads
  1. Sven Schindler
    31. Dezember 2011 um 14:34 | #1

    Hallo,
    ich hätte nicht gedacht das diese kleinen Unterschiede ein so große Wirkung haben. Ich habe mich schon immer gefragt, wieso einige permanent Retweets haben und andere nicht. Ich werde das Ganze gleich mal testen. Ich denke dein Beitrag ist da eine gute Idee.

    Gruß Sven

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: